Sie befinden sich hier

Inhalt

Werden Sie Baumerhalter

... Und leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Biologischen Vielfalt.

Wussten Sie, dass der Wald unser wertvollstes Ökosystem in Deutschland ist? Er speichert Wasser und Kohlendioxid, ist Humusbildner, Nahrungs- und Sauerstofflieferant, dient als Staubfilter, Schattenspender sowie dem Wind- und Erosionsschutz und er ist vor allem Heimat einer enorm großen Biologischen Vielfalt.

Wald ist wertvoll. Hier können wir entspannen und Kräfte tanken oder mit unserer Familie die Tier- und Pflanzenwelt erkunden. Doch auch Holz ist wertvoll – als Baustoff und Energielieferant.

Deshalb werden die meisten Bäume geerntet, bevor sie ihr natürliches Alter erreichen. Eine Buche kann z.B. bis zu 300 Jahre alt werden, wird aber spätestens nach 130 Jahren wirtschaftlich genutzt. Sie entwickelt ihre imposante Gestalt mit knorrigen Ästen, dicken Stämmen, Spechthöhlen, Pilz- und Moosbewuchs aber erst im reifen Alter. Von alten Bäumen und Totholz sind bis zu 6.500 Tierarten, 1.600 Pilzarten und 2.800 Pflanzenarten abhängig.

Der Waldeigentümer übernimmt somit eine große Verantwortung für einen vielfältigen Lebensraum mit einer bunten Fülle an Lebensgemeinschaften, will aber auch wirtschaftlich handeln und Holz verkaufen. In dieser Interessenslage setzt das Baumerhalter-Projekt an.

Wäre es nicht schön, wenn möglichst viele Bäume in unseren Wäldern richtig alt werden können?

Der NABU Saarland engagiert sich für den Erhalt alter Bäume, damit sich auch spätere Generationen an diesem faszinierenden Lebensraum erfreuen können und die Biologische Vielfalt unserer Wälder nicht verloren geht. Wir sprechen mit den Waldeigentümern, informieren sie und werben vor Ort für unser Kooperationsprojekt.

Und genau hier können Sie mithelfen!

Als Baumerhalter/ Baumerhalterin setzen Sie sich gemeinsam mit NABU und Waldeigentümern im ganzen Saarland aktiv für den Schutz unserer Wälder ein.

Wie? Ganz einfach: Sie übernehmen eine Patenschaft für einen oder mehrere Habitatbäume. Der NABU Saarland kümmert sich mithilfe Ihrer Spende um den Erhalt des Baumes.

Wir entschädigen den Waldeigentümer für den Nutzungsverzicht ausgewählter Bäume und vereinbaren in einem Vertrag, dass diese mindestens 40 Jahre lang im Wald erhalten werden. Jeder Baum wird mit GPS eingemessen, mit einer Baumplakette gekennzeichnet, in einer Datenbank dokumentiert und regelmäßig kontrolliert.

So gehen wir sicher, dass ein Habitatbaum dem Wald noch sehr lange erhalten bleibt!

Für Ihr Engagement zeichnen wir Sie mit einer Baumerhalte-Urkunde aus, der Habitatbaum wird mit einer individuellen Baumplakette versehen und Sie können sich die CO2-Kompensation durch Ihren Habitatbaum anrechnen. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt und Informationsmaterial.

Wie wird man Baumerhalter?

Durch Ihre Spende werden Sie zum persönlichen Paten eines Baumes und helfen dabei, dass er im Wirtschaftswald alt werden kann. Als finanzielle Entschädigung für seinen Nutzungsverzicht bekommt der Waldeigentümer den Brennholzwert des Baumes erstattet. Sie werden nicht Baumkäufer, sondern Baumerhalter, denn Sie spenden mit Ihrem Geld Lebenszeit – für einen Baum und für tausende Lebewesen, die von ihm abhängig sind. Auf der Baumplakette wird auch noch in 40 Jahren für Ihre Kinder und Enkel Ihr Name und der damit übernommene Beitrag zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt sichtbar sein. Baumerhalter kann jede Person, jede Firma und jeder Verein werden.

Was kostet eine Baumpatenschaft?

Ihre Spende dient zweckgebunden zu 100 % als Ausgleichszahlung für den Waldeigentümer und zur Abdeckung der Verwaltungskosten für den Erhalt eines Habitatbaumes. Es handelt sich um eine einmalige Spende in Höhe von 250 EUR pro Habitatbaum.

Auf Wunsch können Sie sich eine Patenschaft auch mit einem anderen Baumpaten teilen und gemeinsam den Erhalt eines wertvollen Habitatbaumes ermöglichen.

Ein Beitrag zum Klimaschutz?

Jeder Mensch und jeder Betrieb hinterlässt einen „ökologischen Fußabdruck“ auf der Erde. Immer stärker rückt dabei der Ausstoß von CO2 als maßgebliches klimaschädigendes Gas in den Fokus. Wussten Sie, dass jeder Bundesbürger im Schnitt jährlich 11 Tonnen CO2 produziert, davon allein im Schnitt rd. 5 Tonnen durch Nutzung von Heizung, Strom und Auto? Nutzen Sie doch einmal ganz bequem den individuellen CO2-Rechner des Umweltbundesamtes für Ihren persönlichen „Fußabdruck“!

Wussten Sie, dass andererseits beispielsweise eine 120-jährige Buche rd. 5 Tonnen CO2 gespeichert hat und im Endalter rd. 12 Tonnen CO2 bindet? D.h. Sie können mit der Patenschaft für die Erhaltung eines Baumes mehr als Ihren jährlichen CO2-Ausstoß örtlich ausgleichen und verhalten sich somit CO2-neutral.

Was können Sie tun?

Sie spenden dem NABU Saarland zweckgebunden für die Erhaltung von Habitatbäumen einen gewünschten Betrag (mindestens 125,- EUR pro halben Baum) auf folgendes Spendenkonto:

Kontoinhaber: NABU Saarland

Verwendungszweck: Baumerhalter

IBAN: DE94 590 501 01 0000 400 200 bei der Sparkasse Saarbrücken

Sie teilen uns formlos per Post oder per E-Mail mit: Name, Adresse und ggfs. Wunschgemeinde des Baumstandortes. Sie erhalten dann eine Urkunde, eine Spendenbescheinigung und eine Informationsbroschüre. Wir informieren Sie, wann und wo Ihre persönliche Baumplakette angebracht wird.

Sind Sie Waldeigentümer mit interessanten Bäumen in Ihrem Bestand?

Lassen Sie sich bei uns registrieren und wir suchen gegebenenfalls Baumerhalter für diese Habitatbäume als Bausteine eines Biotopverbundsystems im Wald.

Werben Sie für dieses Projekt bei vielen Freunden und Bekannten, damit wir im Laufe der Jahre ein Netzwerk an alten Bäumen im ganzen Land entwickeln können, was für sehr viele Tierarten überlebenswichtig ist. Eine Vertragsvorlage finden Sie hier als PDF-Download.

Machen Sie mit!

Über den Projektverlauf können Sie sich auf unserer Internetseite jederzeit informieren.

Helfen Sie uns dabei unseren Wald zu schützen!

Bei Fragen steht Ihnen unser Projektteam gerne zur Verfügung (Tel. 06806- 85 03 38, E-Mail: info@wertvoller-wald.de)