Sie befinden sich hier

Inhalt

NABU-Waldinformationszentrum - Der Film

Lageplan

Architektur

Ensemble Forsthaus Neuhaus mit Wald-Informationszentrum - Foto: Pohl Architekten

Die Architektur des NABU-Wald-Informationszentrums thematisiert inhaltlich im abstrahierten Design denevolutiven Charakter der Alt- und Totholzlebensgemeinschaften, schärft so alle Sinne der Besucherinnen und Besucher und macht neugierig. Das Informationszentrum besteht aus einem Medien- und Kommunikationsgebäude sowie drei Infopavillons und einem Waldklassenzimmer im angrenzenden Wald. Die Infopavillons sind in bionischer Bauweise als Nachahmung von Holzzellen unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe (Flachs) oder natürlich vorkommender Rohstoffe (Silikat und Basalt) entstanden. Die Bauformen wurden innerhalb eines zweijährigen Forschungsvorhabens an der HTW Saarbrücken entwickelt. Es handelt sich um weltweite Unikate. Als weiteres Bauwerk kann mit dem Medien- und Kommunikationsgebäude im Innenhof des historischen Ensembles "Forsthaus Neuhaus" eine Holzkonstruktion erlebt werden, die gefaltet wie ein abstrahiertes Buchenblatt wirkt. Eine andere Assoziation dieses Gebäudes in materialsparender Leichtbauweise ist die Larve eines Holzkäfers. Beide Interpretationen knüpfen inhaltlich an das Ausstellungsthema an.

Ergänzt werden die vier Bauwerke durch ein Waldklassenzimmer sowie einen kurzen Rundwanderweg, der durch die Audioapp "Findet Turid" für das Smartphone auch akustisch erlebbar wird.

Innenraum Mediengebäude - Foto: Pohl Architekten
Außenbereich Mediengebäude - Foto: Pohl Architekten
Infopavillons - Foto: Pohl Architekten

Ausstellungskonzept

Das Hauptgebäude bildet den multimedialen Mittelpunkt des Wald-Informationszentrums. Auf sechs Bildschirmen sowie einer Leinwand erfährt man in Filmen und Präsentationen Wissenswertes über den Lebensraum "Wald". Eine Dauerausstellung, ein Waldleseschrank und kostenloses Printmaterial im überdachten Außenbereich informieren über das Projekt "Wertvoller Wald" sowie über Deutschlands wichtigstes Ökosystem und seine Bewohner.
In den drei Infopavillons (Wald-Auge, Wald-Lupe, Wald-Harfe) können Besucherinnen und Besucher dann selbst tätig werden und Szenen, Geräusche und Artefakte des Waldes interaktiv erleben.Vor allem die Aspekte des Waldes, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht wahrnimmt, spielen hier eine tragende Rolle. Das Wald-Informationszentrum kann auf eigene Faust oder bei einer Führung für Gruppen und Schulklassen kostenlos besucht werden.

Innenraum "Wald-Auge" - Foto: Pohl Architekten
Innenraum Infopavillon "Wald-Harfe" - Foto: Pohl Architekten
Infopavillon "Wald-Lupe" - Foto: Pohl Architekten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt
NABU-Landesverband Saarland e.V.
Projektbüro "Forsthaus Wolfsgarten"
Tel.: +49 (0) 68 06.85 03 38
info@remove-this.wertvoller-wald.de


Adresse Wald-Informationszentrum
66115 Saarbrücken
Forsthaus Neuhaus (L 259 zwischen Riegelsberg und
Fischbach)


Anfahrt
Mit dem Auto: A 1 von Saarbrücken kommend AS
"Riegelsberg Süd", von Trier kommend AS "Riegelsberg";
A 623 von Neunkirchen kommend AS "Dudweiler/Fischbach",
von Saarbrücken kommend AS "Herrensohr"


Mit der Saarbahn: Haltstelle "Heinrichshaus/ Urwaldstation",
danach etwa 30-minütiger Fußweg durch den Urwald


Anmeldung von Gruppen und Schulklassen unter
info@remove-this.wertvoller-wald.de

Impressionen

 

Kontextspalte

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 12.00 - 16.00 Uhr (Infopavillons)

Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr (Mediengebäude + Infopavillons)